Wie alles begann

Mit 17 Jahren verliebte ich mich durch einen Bericht im Fernsehen in die Rasse. Da die Tante meines damaligen Freundes Yorkies züchtete, fuhren wir zu ihr hin.

Sie hatte sich gerade einen halbjährigen Rüden als Verstärkung für ihre Zucht aus England importiert. Bei uns beiden war es Liebe auf den 1. Blick und ich schaffte es, ihr den kleinen Schlingel „abzunehmen“. Sir Ralph Streamglen, genannt Stups, wurde mein ständiger Begleiter und sein Mut und seine unerschütterliche Liebe sorgten dafür, dass ich dieser Rasse für immer verfallen war. Als ich ihn nach einer schweren Krankheit einschläfern
lassen musste, tat sich eine grenzenlose Leere auf, die ich nur mit einem neuen Yorkie
füllen konnte.
So kam unsere kleine Crazy zu uns. Sie schenkte uns viele Jahre ihre Liebe und entzückende Babies. Natürlich behielten wir auch ein Baby von ihr, unsere kleine Tammy.
Als Verstärkung kam dann noch unsere kleine „Berliner Schnauze“ Sunny dazu. Im
August 2003 verstarb unsere Tammy während einer OP, was zu einem großen Loch in unserer Familie führte.
So kauften wir uns im März `04 unsere Sydney und ließen uns von unserer Zuchtwartin überzeugen, in den 1. DYC einzutreten und offiziell zu züchten. Seitdem haben wir auch schon an einigen Ausstellungen erfolgreich teilgenommen, einen eigenen Zwinger
angemeldet und natürlich entzückende kleine Babies bekommen.

2006 mussten wir uns nach fast 20 Jahren von unserer Crazy trennen, die nicht nur eine tolle Mutter, sondern auch für alle „Neulinge“ in unserem Rudel eine wunderbare Adoptivmutter war.
Nachdem nun über 30 Jahren seit dem 1. Blick in die Augen meines Yorkierüden vergangen sind, leben nun in unserem Hause mittlerweile neben unserer wunderbaren Angel, die immer wieder ein begehrtes Fotomodell für Futtermarken ist und jeden Besuch mit ihrer Art bezaubert, die „Senioren” Finesse, Emily und Püppi. Verstärkung bekommen sie durch Kissy, Summer, Luna und Vanilla.  Die Verstärkung beschert uns wunderschöne, typvolle Welpen, die unser Haus beleben und dafür sorgen, daß ja keine Langeweile aufkommt. Sie beherrschen das komplette Haus und natürlich auch den gesamten Garten von über 3000qm und keiner von uns kann sich vorstellen, auch nur 1 Tag ohne sie zu leben.
Sie alle sind ein eingeschworenes Team, die sich zusammen innig um jeden Nachwuchs kümmern und unseren Alltag verschönern.

Unser Ziel ist es, anderen Menschen die Liebe und die Einzigartigkeit dieser kleinen Kobolde näher zu bringen und jede Geburt ist für uns ein Augenblick des Wunders. Ein absolutes Glücksgefühl erfüllt uns, wenn diese kleinen Wesen gesund das Licht der Welt erblicken und sich zufrieden an ihre Mama kuscheln.

Dann wissen wir, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben und all der Kummer und das Leid, dass eine Zucht auch mit sich bringt, verfliegt durch dieses wunderbare Erlebnis.